Nichtischämische Herzkrankheiten

Im Folgenden stellen wir Auszüge dar. Unsere Publikationsliste können Sie auch andere Themen entnehmen. Wir stehen Ihnen immer gern für Fragen zur Verfügung.

Muskelerkrankungen

In Kooperation mit der Hochschulambulanz für Muskelerkrankungen Charité Campus Buch (ECRC) beschäftigen wir uns mit der kardialen Beteiligung bei Skelettmuskelerkrankungen. Im Vordergrund steht zur Zeit eine spezielle Form.

Die Myotone Dystrophie Typ II ist eine genetische Muskelerkrankung, bei der Betroffene aus bisher noch ungeklärter Ursache Herzrhythmusstörungen entwickeln können. Deshalb untersuchen wir diese Patienten im MRT, bevor bei ihnen Symptome oder Funktionsstörungen aufgetreten. Wir verwenden neue Techniken, mit deren  Hilfe wir Veränderungen des Herzmuskels wie lokale und diffuse Fibrosen (Late gd. enhancement, T1-Mapping), Ödeme (T2-Mapping) und Fetteinlagerungen (Spektroskopie, fat/water separated imaging) aufdecken könnten. Im Bild sehen Sie eine lokale Fibrose (Pfeile) bei einem Patienten mit Myotoner Dystrophie Typ II ohne eingeschränkter Herzfunktion.

Kontakt:

Luisa Große (luisa.grosse@charite.de)

Jeanette Schulz-Menger (jeanette.schulz-menger@charite.de)